Von den sozialen und ökologischen Krisen zum "Radfahrer*innensyndrom" (21.11012)

Carina Altreiter, Natascha Strobl und Roland Atzmüller im Gespräch

Carina Altreiter, Natascha Strobl und Roland Atzmüller im Gespräch
Moderation: Brigitte Aulenbacher

"Nach oben buckeln und nach unten treten" wird mehr und mehr zu einer in weiten Teilen der Gesellschaft akzeptablen Reaktion auf die ökologischen und sozialen Krisen der Gesellschaft. Die COVID 19-Krise hat diese Entwicklungen weiter verstärkt. Anstatt für Solidaritäten einzutreten, die heute notwendig auch über den Nationalstaat hinausreichen, nehmen Ressentiments gegen Arbeitslose, Unterschichten, Menschen aus dem globalen Süden zu, verleugnen viele den Klimawandel und die ökologische Krise. Überkommene gesellschaftliche Hierarchien und Ungleichheiten werden forciert um gesellschaftliche Machtverhältnisse, ungerechte Ressourcenverteilungen und ökologisch schädliche Produktions- und Lebensweisen abzusichern. Ein "gutes Leben für alle" erscheint demgegenüber als weltfremder Traum irgendwelcher Gutmenschen. Verfestigen sich diese Tendenzen in den Gesellschaften und werden sie auch von politischen Parteien übernommen, gerät die Demokratie in Gefahr.

Das Gespräch findet im Wissensturm statt.
Eintritt frei! Anmeldung erforderlich
Anmeldung über den Warenkorb oder per E-Mail an katja.fischer@mag.linz.at
Es gilt die 3-G Regelung.

Veranstaltet von:
JKU, Institut für Soziologie, Abteilung für Gesellschaftstheorie und Sozialanalysen
Gesellschaft für Kulturpolitik
Institut für Angewandte Entwicklungspolitik,
Institute for Multi-Level Govenance and Development, WU Wien
International Karl Polanyi Society
TU Wien
VHS Linz
VHS Wien
In Kooperation mit: AK Wien , AK OÖ

Vortragsreihe: Gegenbewegungen: Kapitalismus und Demokratie

Status: Plätze frei

 

Kurs in den Warenkorb legen

 

Termine

Datum/Zeit Vortragstitel ReferentIn Ort
Mi. 10.11.2021
19:00 - 21:00 Uhr
Von den sozialen und ökologischen Krisen zum "Radfahrer*innensyndrom" - Carina Altreiter, Natascha Strobl und Roland Atzmüller im Gespräch Wissensturm; Veranstaltungssaal E.09